Aktien-Demokonto.de

Trading Software – Was muss man beachten?

Trading SoftwareTrading Software ist die allgemeine Beschreibung für Computerprogramme, mit denen Trader analysieren, entscheiden und einen Trade abschließen können. Im Idealfall erhalten sie dabei Zugriff auf alle Tools und Ressourcen für technische Analysen und Indikatoren, die Sie benötigen. Die beste Software kann auch Trades identifizieren und diese sogar gemäß einer vorher festgelegten Strategie automatisiert ausführen. Egal, ob wir nach Trading Software für Anfänger oder für fortgeschrittene Trader suchen, eine ausführliche Recherche war noch nie so wichtig wie im heutigen Trading Markt. Dieser Trading Software Test soll Tradern einen Überblick verschaffen, worauf man bei der Wahl seiner Software achten muss.

Wie funktioniert Trading Software?

Um unseren Trading Software Test richtig einordnen zu können, ist es wichtig, zunächst zu verstehen, was entsprechende Programme eigentlich tun. Die Funktionen von Trading-Software können grob in vier Kategorien unterteilt werden:

Daten: Bevor Trader mit dem Handel an der Börse oder mit Deviraten beginnen, müssen sie die Kurse der Aktien, Rohstoffen, Währungen etc. kennen, die sie handeln möchten. Bei Aktien stammen diese Preise normalerweise von der Börse, an der sie gehandelt werden. Forex hat jedoch keinen zentralen Austausch.

Charting: Intelligente Händler zeichnen normalerweise Preise in Charting-Software ein. Viele Anbieter bieten auch Datenfeeds an. Diese Diagrammpakete bieten normalerweise grundlegende technische Analyseindikatoren. Wenn Trader sich für ein erweitertes Paket entscheiden, können sie oft von mehr Indikatoren und der Möglichkeit profitieren, ihre Strategien zu testen.

Handelsausführung: Im Anschluss an die Analyse, möchten Trader irgendwann einen Handel eingehen. Dafür benötigen sie eine Art Handelsausführungssoftware, eine elektronische Handelsplattform. Mit einigen Programmen können Trader auch ihre eigenen Handelsstrategien mit einer Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) entwickeln. Sie bieten möglicherweise auch automatisierte Handelsfunktionen speziell für das Daytrading.

Worauf sollte beim Trading Software Test primär geachtet werden?

Broker bieten häufig Standardsoftware an. Wenn Trader jedoch zusätzliche Funktionen wünschen, die für ihre Strategien hilfreich sein können, müssen sie möglicherweise erheblich mehr bezahlen. Daher sollten sie einen gründlichen Trading Software Test bzw. Vergleich durchführen, bevor sie mit ihrem hart verdienten Kapital handeln.

1. Kosten & Bedarf

Die perfekte Lösung für alle gibt es nicht. Unterschiedliche Handelssoftware eignet sich für unterschiedliche Trader. Um sicherzustellen, dass eine Software den eigenen Anforderungen entspricht, eignen sich die oft verfügbaren kostenlosen Demokonten.

Gleichzeitig ist es nicht unbedingt ratsam, sich für die billigste Handelssoftware zu entscheiden. Während Trader dadurch zwar kurzfristig Geld sparen können, opfern sie möglicherweise wesentliche Funktionen. Das spätere Hinzufügen dieser Funktionen kostet möglicherweise sogar mehr, als die Investition in hochwertigere Software.

2. Technologie

Zeit ist Geld und nirgendwo ist das wahrer als in der Welt des Tradings. Trader müssen sicherstellen, dass ihre Software es ihnen ermöglicht, Trades schnell zu öffnen und zu beenden. Oftmals reichen hier schon wenige Sekunden, um den Unterschied zwischen roten und schwarzen Zahlen zu machen.

Handelt es sich bei dem Programm um eine webbasierte Software? In diesem Fall benötigen brauchen Trader nur eine Internetverbindung, um mit dem Handel zu starten. Außerdem fallen keine Installations-, Aktualisierungs- und Wartungskosten an. Webbasierte Handelssoftware ist die beste Option für Anfänger. Wenn Trader jedoch komplexere Algorithmen verwenden, benötigen sie möglicherweise eine computergestützte installierbare Software.

Trader müssen häufig auf kurzfristige Preisbewegungen reagieren, um Gewinne zu erzielen. Um diese Preisschwankungen zu überwachen und interpretieren zu können, benötigt man Diagramme, bestimmte Datenfeeds, Nachrichtenquellen und Marktzugang. Im Idealfall sind diese Merkmale standardmäßig enthalten.

Hängt eine Trading Strategie von technischen Indikatoren und dem Erkennen von Mustern ab, ist es wichtig, alle erforderlichen Analysefunktionen in einem benutzerfreundlichen Paket gebündelt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen